www.dichterGarten.com

digiPo)e(sie: als ich aufsah

als ich aufsah

an jenem tag
im bLauen mond september

still unter einer sinnesTäuschung
da schuf ich sie,
die gefährlichste idee der welt
in meinem arm
wie einen holden traum.
und über uns
im schönen sommerHimmel
war die morphoLogische freiHeit,
die ich lange wollte
sie war wahrHaftIG
und unGEHeuer oben
Und als ich aufsah,
war sie schon real.

durch die neue eugeNik sind
viele, viele digitale körper
geschwommen still hinunter und vorbei
die dePresSionen sind
wohl konfigURiert
und fragst du mich,
was aus dem transHumaNismus wird?
so sag ich dir:
wir können uns nicht beherrschen.
und doch, gewiß, ich weiß schon,
was du meinst
doch ihr neuronAles imPlantat,das
erkenn ich wirklich nImmer
ich weiß nur mehr:
ich küsste es dereinst.

und auch den Kuss,
ich hätt' ihn längst vergessen
wenn nicht die wolke
beTrieben worden wär
die weiß ich noch
und werd ich immer wissen
sie war geTunt
und zukunftsOrientiert.
die fantasTischen erRungenSchaften
verkünden vielleicht noch immer
und jene frau hat jetzt
vielleicht das siebte kind
doch jene wolke blühte
ruheLos
und als ich aufwachte,
schufen sie neue herAusForderungen.

"©" digipo)e(sie, Juli 2013

 



Mashup

MASHUP: Jeder neue Aufruf erzeugt einen neuen Mashup.




home wRoo Kontakt & Impressum