www.kunstOnline.me

20drei10

Paul Celan: Das Gedicht hat eine starke Neigung zum Verstummen.

Thomas Bernhard: Der eigentliche Spass am Schreiben, ist doch die Lust an der Katastrophe.

Karlheinz Stockhausen: Keine Stille ist still – Geister rumoren.

Thomas Bernhard: Ausgerechnet der Mensch ist unmenschlich.
Marcel Proust: Die Erschaffung der Welt hat nicht ein für allemal stattgefunden [...], sie findet unabwendbar alle Tage wieder statt.  

Thomas Bernhard: Ausgerechnet der Mensch ist unmenschlich.
 Heraklit:Das eine ist aus allen Dingen zusammengefügt, und alle Dinge gehen aus dem einen hervor.

Novalis: Der Dichter betet den Zufall an.
 Heraklit:Die Menschen wissen nicht, wie das, was verschieden ist, mit sich selbst übereinstimmt. Es ist eine Zusammmensammenstimmung entgegengesetzer Spannungen.

kein rätsel kein schein

Thomas Bernhard: Das Leben ist ein Prozeß, den man verliert, was man auch tut und wer man auch ist.

Karlheinz Stockhausen: Sprung ins Jenseits – pünktlich.

Marshal McLuhan:: Wir können unser Bewußtsein ändern. Wir teilen nur eins: die Erde.
John Cage: Ich mache Musik, die nicht nur ich komponiere - sondern auch der Zuhörer.

Joseph Beuys: Die Liebe des selbstlos Wirkenden ermöglicht jeweils dem anderen Menschen den Seelenraum zu finden, in dem er seine eigenen, ihm zur Verfügung stehenden Möglichkeiten uneingeschränkt entfalten kann.
Joseph Beuys: Die moderne Kunst ist tot.

Joseph Beuys: Es wird also in meinem Sinne das Denken schon als Plastik bezeichnet.

John Cage: Ich bin hier und es gibt nichts zu sagen.

 Heraklit: Alle Dinge entstehen aus dem Einen, und allen Dingen entsteht das Eine.
 Marcel Proust: Das wahre Leben, das endlich entdeckte und aufgeklärte Leben, als folglich einzig wirklich gelebtes Leben, ist die Kunst.

Nicolas Malebranche: Aufmerksamkeit ist das natürliche Gebet der Seele.
John Cage: Ich verwende das Zufallsverfahren aus Liebe zum Zufall.

 Heraklit: Unsichtbare Harmonie ist stärker als sichtbare.

Karlheinz Stockhausen: Keine Stille ist still – Geister rumoren.

 John Cage: Verschiedene Techniken können zusammen auftreten, alle zur gleichen Zeit.
Joseph Beuys: Die Welt ist voller Rätsel, für diese Rätsel aber ist der Mensch die Lösung.

 John Cage: Jeden Augenblich kann eine Idee daherkommen. Dann können wir uns freuen.
John Cage: Ich habe nichts zu sagen, und ich sage es - und das ist Poesie, wie ich sie brauche.

urKnall

 John Cage: Es gibt nicht so was wie Stille. Etwas geschieht immer, das einen Klang erzeugt.
 Heraklit:Es ist das Entgegengestzte, was gut für uns ist.

Georg Büchner: Wir sind alle Narren; aber keiner hat das Recht, einem anderen seine eigentümliche Narrheit aufzudrängen.
Joseph Beuys: Durch Menschen bewegen sich Ideen fort, während sie in Kunstwerken erstarren und schließlich zurückbleiben.

Paul Celan: Zwei Menschen sind in mir, einer versteht den anderen nicht.

 

 

John Cage: Ich verstehe nicht, warum Leute Angst vor neuen Ideen haben. Ich habe Angst vor den alten.



Mashup

MASHUP: Jeder neue Aufruf erzeugt einen neuen Mashup.




home wRoo Kontakt & Impressum