www.zuschauKunst.de

[shakespeare] mashUp

wozu Dichter



Lieben oder hassen?

Ei! es hat viele große Männer gegeben, die dem Volk schmeichelten und es doch nicht liebten. Und es gibt manche, die das Volk geliebt hat, ohne zu wissen, warum? Also, wenn sie lieben, so wissen sie nicht, weshalb, und sie hassen aus keinem besseren Grunde; darum, weil es den Coriolanus nicht kümmert, ob sie ihn lieben oder hassen, beweist er die richtige Einsicht, die er von ihrer Gemütsart hat; und seine edle Sorglosigkeit zeigt ihnen dies deutlich.
(Coriolan)



Sei blutig, kühn und fest, lach aller Toren: Dir schadet keiner, den ein Weib geboren;
(Macbeth)


Shakespeare Portrait

Sonette LXXI

Nicht länger traure du um meinen Tod,
Als wie die Glocke klingt mit dumpfem Tone,
Der Welt verkündend, daß ich ihrer Not
Entgangen bin und bei den Würmern wohne.
Ja, liest du diese Zeilen, weihe mir
Kein Angedenken, da ich so dich liebe;
Daß besser ich vergessen bin von dir,
Als daß Erinnrung deine Brust betrübe.
Und wenn ich modre in des Todes Haus,
Und du wirst noch auf diese Lieder sehn,
So sprich nicht einmal meinen Namen aus;
Die Liebe laß mit meinem Tod vergehn,
Daß deinen Schmerz die kluge Welt nicht sieht
Und dich verlacht, wenn ich vom Leben schied.



Geister, die ich durch meine Kunst aus ihren Bezirken hiehergerufen habe, meine Phantasien auszuführen.
(Der Sturm)

eigenPlagiat



Wie häufig hat das Begehren Verletzungen der anderen zur Folge!
(Nakagawa Roshi)

home wRoo Kontakt & Impressum