www.kunstOnline.me

20elf
Peter Sloterdijk: Bei Licht betrachtet macht unsere Welt ja immernoch einen ziemlich zusammengewürfelten, improvisierten Eindruck.  
  Denn viele sind berufen, aber wenige sind auserwählt. (Mt, 20, 16)
Friedrich Nietzsche: Laßt den Zufall zu mir kommen: unschuldig ist er, wie ein Kindlein!  
  Paul Celan: Du - ganz, ganz wirklich. Ich - ganz Wahn.
John Cage: Ein jeder von uns denkt seine eigenen Gedanken, seine eigene Erfahrung & jede Erfahrung ändert sich & während wir denken.  
  Joseph Beuys: Wir müssen die Formen des Denkens, also die inneren Formen des Denkens, als die Voraussetzungen für alle weiteren Verkörperungen ansehen.
Martin Heidegger: Zeitvertreib ist ein Zeit antreiende Wegtreiben der Langeweile.  
  Fernando Pessoa: Wir leben alle fern und namenlos; verkleidet leben wir als Unbekannte.
Thomas Bernhard: Wenn das Publikum keine Alpträume hat, ist ihm sofort langweilig.  
  Heraklit: Unsichtbare Harmonie ist stärker als sichtbare.
Friedrich Nietzsche: In der Tat, hier und da spielt einer mit uns – der liebe Zufall: er führt uns gelegentlich die Hand, und die allerweiseste Providenz könnte keine schönere Musik erdenken, als dann dieser unserer törichten Hand gelingt.  

 

 

Friedrich Nietzsche: Ihr sollt Dichter eures Lebens sein.



Mashup

MASHUP: Jeder neue Aufruf erzeugt einen neuen Mashup.




home wRoo Kontakt & Impressum