www.kunstOnline.me

20sechs10

Georg Büchner: Die allgemeinen fixen Ideen, welche man die gesunde Vernunft tauft, sind unerträglich langweilig.

Karlheinz Stockhausen: Je schneller die Kommunikation, umso geringer die Information.

Joseph Beuys: Ich denke sowieso mit dem Knie.

John Cage: Alles, was ich über die Methode weiss, dass ich manchmal, wenn ich nicht arbeite, denke, ich wüsste etwas, aber wenn ich arbeite, ist es ganz klar, dass ich nichts weiss.

Paul Celan: Zwei Menschen sind in mir, einer versteht den anderen nicht.

Friedrich Nietzsche: Wie die Vernunft in die Welt gekommen ist? Wie billig, auf eine unvernünftige Weise, durch einen Zufall. Man wird ihn errathen müssen, wie ein Räthsel.

Paul Celan: Zwei Menschen sind in mir, einer versteht den anderen nicht.

 John Cage: Jedes etwas ist ein Echo von nichts.

 John Cage: Jedes etwas ist ein Echo von nichts.

Paul Celan: Zwei Menschen sind in mir, einer versteht den anderen nicht.

John Cage: Von Scheitern über Scheitern auf dem Weg zum finalen Sieg.

Joseph Beuys: Mein ganzes Leben war Werbung, aber man sollte sich einmal dafür interessieren, wofür ich geworben habe.

Thomas Bernhard: Kunst ist die Krankheit, mit der wir leben.

Karl Valentin: Kunst ist schön, macht aber viel Arbeit.

Georg Büchner: Die allgemeinen fixen Ideen, welche man die gesunde Vernunft tauft, sind unerträglich langweilig.

 John Cage: Man hört nicht auf zu leben, solange man beschäftigt ist, Kunst zu machen.

Thomas Bernhard: Immer an der Grenze der Verrücktheit, niemals diese Grenze überschreiten, aber immer an der Grenze der Verrücktheit, verlassen wir diesen Grenzbereich, sind wir tot.

Joseph Beuys: Künstler sind Arschlöcher.

Georg Büchner: Auf der Welt ist kein Bestand, wir müssen alle sterben.

Paul Celan: Zwei Menschen sind in mir, einer versteht den anderen nicht.

Joseph Beuys: Ich denke sowieso mit dem Knie.

John Cage: Wenn jemand schläfrig ist, soll er schlafen.

Joseph Beuys: Die Liebe des selbstlos Wirkenden ermöglicht jeweils dem anderen Menschen den Seelenraum zu finden, in dem er seine eigenen, ihm zur Verfügung stehenden Möglichkeiten uneingeschränkt entfalten kann.

 

 

Martin Heidegger: Philosophie ist nur da, um überwunden zu werden.



Mashup

MASHUP: Jeder neue Aufruf erzeugt einen neuen Mashup.




home wRoo Kontakt & Impressum